News
Zufahrt
Kontakt
Prim. Dr. Rothmund
SCHWINDEL 

SCHLAGANFALL
SCHWINDEL
   Ursachen
   Diagnose
   Therapie
DEPRESSION
R√úCKENSCHMERZEN
   
Diagnose

Bei der Diagnosestellung ist individuelles Eingehen auf den Patienten der Schlüssel für Verständnis und Therapieerfolg.
Jeder Patient hat seinen „eigenen“ Schwindel. Bewährte Fragebogen erleichtern es vielen Patienten, ihre Beschwerden näher zu beschreiben.

  • Im persönlichen Gespräch analysieren dann Arzt und Patient gemeinsam die Symptome.
  • Bei der körperlichen Untersuchung werden dann auch anhand von Augenbewegungen, Körperhaltung und Bewegungskoordination die Ursachen für das Schwindelgefühl getestet.
  • Sehr gute Dienste leistet zusätzlich die sogenannte Computer-Posturographie. Dabei steht der Patient einige Minuten in verschiedenen Positionen auf einer hochempfindlichen Messplatte. Sonst kaum wahrnehmbare Körperschwankungen werden so erfasst und analysiert. Auch der Patient selbst kann auf einem Bildschirm die Bewegungen seines Körpers sehen und seine Standstabilität kontrollieren.



    Computer-Posturographie
    (zum Vergrößern anklicken)



  • Die Durchblutung kann auch im Kopf schmerzlos mit Ultraschall (transkranieller Doppler) untersucht werden.
  • Die Kernspintomographie weist Hirnveränderungen bei Durchblutungsstörungen und Tumoren nach. Schon im Anfangsstadium werden Erkrankungen des Gehirns, wie etwa die Multiple Sklerose erkannt.
  • Weitere Spezialuntersuchungen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Hals-Nasen-Ohrenarzt, dem Internisten, und dem Augenarzt.